Mein Coaching Ansatz

Meine Tätigkeit als Psychologischer Berater und Coach beruht im wesentlichen auf drei Ansätzen:

 

  • Der Systemische Ansatz trägt der Tatsache Rechnung, dass jeder Klient immer Teil eines Systems ist – zum Beispiel in seiner Familie, im Verein, in einer Abteilung oder eines Unternehmens.

 

  • Der Lösungsorientierte Ansatz unterstützt einen Coaching-Prozess, der zielstrebig auf eine Lösung oder eine positive Veränderung hinarbeitet. 

 

  • Der Konstruktivistische Ansatz stellt sicher, dass die individuelle Weltsicht des Klienten gebührenden Raum erhält, um auf dieser Grundlage neue Sichtweisen zu erarbeiten.

Systemischer Ansatz

Coachingansatz, Systemischer Ansatz Systemischer Ansatz im Coaching: Du bist nicht allein.

Im Rahmen des Systemischen Ansatzes betrachte ich Sie nicht nur als Klienten, sondern berücksichtige auch Ihr soziales Umfeld – mit anderen Worten: das System, in dem Sie sich befinden.

 

In den allermeisten Fällen beeinflussen sich das Denken und Verhalten eines Klienten und das Verhalten von Kollegen, Vorgesetzten, Freunden oder Familienmitgliedern gegenseitig. Um im Coaching einen wirklich nachhaltigen und bleibenden Erfolg zu erzielen, ist es daher unerlässlich, das gesamte persönliche System des Klienten zu betrachten. Nur so entstehen Lösungen, die auch dem System Rechnung tragen – und damit wirklich nachhaltig sind. Ich verfüge über verschiedenste Methoden, Ihr persönliches System Klienten transparent zu machen. Dadurch bin ich in der Lage, andere Perspektiven anzuregen - etwa von der Haltung "Weil mein Chef mich nicht fördert, bin ich nicht motiviert", hin zu "Weil ich nicht motiviert bin, fördert mich mein Chef nicht". In der Regel ergibt bereits ein solcher Wechsel eine Vielzahl neuer Optionen.


Lösungsorientierter Ansatz

Coaching, lösungsorientierter Ansatz Lösungsorientierter Ansatz im Coaching: Statt nur: "weg von...", besser: "hin zu...!"

Um ein Problem zu lösen, nutzt es meist nur wenig, nach dessen Ursache zu forschen. Selbst wenn der Grund nach langen Gesprächen endlich herausgearbeitet ist, fehlt immer noch die Lösung. Abgesehen davon: Wer weiß schon mit Sicherheit, was die wirkliche Ursache ist? Hier greift der Lösungsorientierte Ansatz.


Ich verzichte bewusst darauf, dieProblemgeschichte des Klienten langwierig zu analysieren. Orientiert am Modell der lösungsfokussierten Beratung nach Steve DeShazer, richtet sich das Coaching-Gespräch stattdessen auf das Positive, auf das Ziel und auf die Zukunft. Dieser Ansatz erleichtert eine Veränderung in die gewünschte Richtung ganz wesentlich. Er ist gleichzeitig Ausdruck der Grundhaltung im Coaching, dass der Klient hinreichend kompetent ist, um mit Hilfe des Coachs die Lösung für sein Problem selbst zu finden.

Konstruktivistischer Ansatz

Coaching, konstruktivistischer Ansatz Konstruktivistischer Ansatz im Coaching: Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

Der dritte grundlegende Ansatz meines Coachings ist der konstruktivistische Ansatz. Er steht für die Haltung, dass jeder Mensch die Dinge und Ereignisse um sich herum interpretiert und bewertet und daraus seine eigene Weltsicht konstruiert.


Diese Weltsicht wiederum bestimmt das Verhalten des Einzelnen. Ausgehend von dieser Annahme, sind Probleme oft der gescheiterte Versuch des Klienten, sich bestimmte Bedürfnisse oder Wünsche zu erfüllen – jedoch innerhalb einer unangemessenen Interpretation der Wirklichkeit. Der Ausweg heißt, die Perspektive zu ändern. Genau dabei unterstützen ich Sie. Nachdem ich zuerst Ihre Wirklichkeit uneingeschränkt anerkannt habe, erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam nützlichere Perspektiven, innerhalb derer sich das Problem auflösen kann.

Wunschtermin

Wenn Sie Interesse an einem Coaching mit mir haben, können Sie hier ganz einfach und bequem Ihren ganz persönlichen Wunschtermin buchen.