MBTI® Step II

Der Myers-Briggs Typenindikator® wird seit vielen Jahrzehnten in vielen Ländern erfolgreich eingesetzt. Es ist  das meisteingesetzte Persönlichkeitsinstrument weltweit.

MBTI® Step II, MBTI® Step I. MBTI, Myers-Briggy Typenindikator, Perspektive, Persönlichkeit, Entwicklung Erweiterung des Step I Profils um detailreiche Perspektiven und Entwicklungsfelder

Der Myers-Briggs Typenindikator® Step I vermittelt Menschen und Organisationen einen wertvollen Einblick und Verständnis für die Unterschiede zwischen Individuen. Der MBTI® Step II geht noch einen Schritt weiter. Aufbauend auf den Ergebnissen und Erkenntnissen des Step I, bietet der Step II noch mehr individuellere und praktisch relevante Details zu jeder einzelnen der vier Dimensionen des Myers-Briggs Typenindikators®.

 

Die vier bipolaren MBTI® Präferenzen werden beim MBTI® Step II um jeweils fünf weitere Facetten ergänzend beschrieben. Das heißt, der Step II bietet eine individuellere und detaillierte Beschreibung der Persönlichkeit an als Step I. Dadurch ermöglicht der Step II eine Differenzierung zwischen Menschen mit gleichem MBTI®-Persönlichkeitstypen. Darüber hinaus werden nicht nur Unterschiede innerhalb eines Persönlichkeitstyps sichtbar gemacht – was zu Individualisierung einer Person innerhalb dieses Modells führt –, sondern auch Gemeinsamkeiten zwischen Menschen mit verschiedenen MBTI®-Persönlichkeitstypen dargestellt und erklärt. Durch die Abgrenzung von Menschen gleichen Typs und dem Bewusstmachen von Gemeinsamkeiten mit anderen Typen, trägt der Step II zum besseren Verständnis des im Step I ermittelten MBTI®-Persönlichkeitstyp bei.

 

Der MBTI® Step I ist ein flexibles, vielseitig einsetzbares und höchst effektives Instrument für zahlreiche Situationen im Arbeits- und Privatleben. Der MBTI® Step II erweitert das Step I Profil um detailreiche Perspektiven und Entwicklungsfelder. Dadurch eröffnet sich eine ausführlichere Einsicht in die Arbeits- und Verhaltensweisen von Menschen in unterschiedlichen Situationen. Der MBTI® Step II enthält ein ausführliches Feedback und Tipps zur persönlichen Weiterentwicklung und zur Verbesserung der persönlichen Effektivität.

Extraversion Introversion 
   
 Initiierend  Annehmend
 Ausdrucksstark  Zurückhaltend
 Gesellig  Vertraut
 Aktiv  Reflektierend
 Begeisternd  Ruhig
   
 Sensitives Empfinden (Sensing) Intuition
   
 Konkret Abstrakt 
 Realistisch Ideenreich 
 Praktisch Konzeptionell 
 Erfahrungsorientiert Theorieorientiert 
 Traditionell  Originell
   
 Denken (Thinking)  Fühlen (Feeling)
   
 Logisch Einfühlsam 
 Begründet Verständnisvoll
 Hinterfragend Ausgleichend 
 Kritisch Akzeptierend 
 Hart Sanft 
   
 Urteilen (Judging)  Wahrnehmen (Perceiving)
   
 Systematisch Zwanglos 
 Vorausplanend Flexibel 
 Frühzeitig Knapp 
 Geplant Spontan 
Mehtodisch Situativ

Anwendungsfelder

Auch der MBTI® Step II lässt sich in verschiedenen Anwendungsbereichen sehr erfolgreich einsetzen.

 

Persönliche Weiterentwicklung – Da der MBTI® Step II einen tieferen Einblick in die komplexe Persönlichkeitsstruktur eines Menschen gewährt, kommt der Step II im Bereich der persönlichen Weiterentwicklung u.a. vor allem dort zum Einsatz, wo der im Step I ermittelte MBTI®-Typ noch nicht ganz zu passen scheint.

 

Teamentwicklung – Im Bereich der Teamentwicklung vermittelt der MBTI® Step II das notwendige Verständnis für unterschiedliche Arbeits-, Kommunikations-, Konflikt- und Problemlösestile der Mitglieder eines Teams. Der Einsatz der Step II im Rahmen der Teamentwicklung kann dazu beitragen, mögliche Probleme in der Teamarbeit aufzudecken und Gegenmaßnahmen zu entwickeln.

 

Change Management und Organisationsentwicklung (Veränderungsprozesse in Unternehmen) – Auf Basis der Facetten des MBTI® Step II lassen sich Reaktionen und Verhaltensweise auf Veränderungsprozesse innerhalb von Organisationen zu einem gewissen Grad vorhersagen und dagegen bereits im Vorfeld entsprechende Strategien entwickeln. Darüber hinaus erlaubt der Step II die Entwicklung eines tieferen Verständnisses für die Unterschiede im Verhalten, vor allem von Menschen mit gleichem im Step I ermittelten MBTI®-Typ.

 

Kommunikationsverbesserung – Mithilfe des MBTI® Step II kann ein Bewusstsein für versteckte Barrieren innerhalb der Kommunikation entwickelt werden. Anschließend kann im Rahmen eines Coachings darauf aufbauend Strategien für die Bewältigung dieser Schwierigkeiten innerhalb der Kommunikation entwickelt und angewendet werden.